Definition - Was ist SaaS?

Was ist SaaS?

Der Begriff SaaS steht für Software as a Service und ist ein Bestandteil des Cloud Computing. Es werden in der Cloud Softwaremodule als Service zur Verfügung gestellt die von den Anwendern online genutzt werden können. Dahinter steckt ein Dienstleistungsunternehmen das seine Softwarelösungen für beliebige Anwender im Netzt zur Verfügung stellt. Für die Nutzung der Softwarelösungen werden von den jeweiligen Lösungsanbietern Gebühren verlangt.

Vorteil einer SaaS Lösung ist, dass der Anwender keine Lizenzen erwerben und die Anwendungen lokal betreiben muss. Zudem kann der Anwender den gesamten IT-Service die mit einer Cloud-Lösung zur Verfügung gestellt werden, nutzen.

IT Infrastruktur und Anwendungen

Die Zeit in der sich jedes Unternehmen eine eigene IT Mannschaft vorhält die alle Server, die Infrastruktur und die Anwendungen lokal betreut, geht dem Ende entgegen. Mit den steigenden Anforderungen der Unternehmen an die EDV unterstützten Softwarelösungen, die immer umfangreicher und komplexer werden und dem damit verbundenen Aufwand die Systeme in der unternehmenseigenen IT Infrastruktur vorzuhalten, zu pflegen und immer wieder zu modernisieren, steigen auch die Kosten. Da die Systeme heute sehr eng miteinander verzahnt sind, benötigt man Spezialisten die den Einblick und das Wissen zu allen eingesetzten Anwendungen haben. Es sind Herausforderungen denen sich heute jedes Unternehmen stellen muss.

Software as a Service und Cloud Lösungen

Um Kosten z. B. für Lizenzen zu sparen und die Anwendungen möglichst von einem spezialisierten Fachpersonal betreuen zu lassen, gehen die Unternehmen heute neue Wege. Nur noch sogenannte Kernsysteme die z. B. die Fertigungsprozesse steuern, werden lokal in den Unternehmen vorgehalten. Alle Anwendungen die strategisch nicht lokal On Premises im Unternehmen betrieben werden müssen, werden heute ausgelagert und in Rechenzentren bzw. in der sogenannten Cloud betrieben. Software as a Service zu betreiben hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt und wird von den Unternehmen immer mehr genutzt. Es werden die Verantwortlichkeiten an Spezialisten außerhalb der Firmen abgetreten, die die Systeme Supporten und immer auf dem aktuellsten Stand halten. Damit werden enorme Kosten eingespart und die IT Verantwortlichen in den Firmen können sich auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren.

Mit den heute zur Verfügung stehenden Internetanschlüssen die für Hochgeschwindigkeiten ausgelegt sind, können große Datenmengen innerhalb kürzester Zeit übertragen werden. Durch den immer weiteren Ausbau der Internet Technologien werden die Software as a Service und Cloud Lösungen immer attraktiver für die Unternehmen. Es ist ein Wachstumsmarkt der in dem noch sehr viel Potential für die Zukunft steckt und immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Unternehmen geben den Betreibern vor, wie z. B. eine funktionell weiter entwickelte Software für das eigene Unternehmen genutzt werden soll. Es werden nur diese Bausteine eingesetzt die benötigt werden um die Unternehmensprozesse abbilden zu können und einen Mehrwert für das Unternehmen haben. Also kann heute jede Firma aus den unzählig zur Verfügung stehenden Softwarelösungen auf bestimmte Funktionsbausteine zurückgreifen.

Optimierung der Kosten

Das Ziel einer Software as a Service oder Cloud Lösung ist in erster Linie natürlich Kosten zu sparen und Softwarelösungen kurzfristig einführen und nutzen zu können ohne das Fachpersonal dafür ausgebildet und vorgehalten werden muss. Die Nutzungsverträge zum Betrieben der Softwarelösungen auf bestimmte Laufzeiten zu beschränken und somit eine Kostenoptimierung zu erzielen. Die zukünftigen Kosten für den Einsatz von IT Lösungen werden dadurch planbarer und lasen sich sehr gut skalieren.

Suchbegriffe

SaaS, Definition, Software as a Service, Lizenzen, Cloud Computing

Zurück

Copyright 2019 adicom-solutions GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Es werden notwendige Cookies, Google Maps, Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.